LogoEFHK_animiert
Menu_Praxis
Direkt_Wahl
 

 Willkommen

 Similia Simplex Minimum

 Direktwahl

Sidemenu
eBook
 
 
  
 
 Praxis Broschüre  
 HIER
abholen!
 
 
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!

Terminplaner -Detailansicht-

Titel St. Gallen - Soul Injury - Ressource in Krisenintervention
Start-Zeitpunkt 20. September 2019 Freitag   9:00 (GMT+01:00)
End-Zeitpunkt 20. September 2019 Freitag   17:00 (GMT+01:00)
Ort 9000 St. Gallen - Congress Zentrum - Berneggstrasse 2
Kontakt www.palliative-counseling.com
Beschreibung
Soul Injury® - ein Konzept als Ressource in Kriseninterventionen
in der Spiritual Care - Palliative Care - Hospice Care
Erweitern Sie Ihr Verständnis und erlernen Sie ein erprobtes Konzept für die Optimierung Ihrer kommunikativen Kompetenz, die in der Begleitung und Betreuung älterer und sterbender Menschen benötigt wird, die ein schweres Schicksal hinter sich haben, an einem Trauma oder an einer PTBS (Posttraumatischen Belastungsstörung) leiden.
Es gibt viele hervorragende Trauma-Spezialisten, die traumatisierte Menschen im Alltag und Beruf und in Kriseninterventionen unterstützen können. Es gibt jedoch wenige Fachpersonen in der Seniorenbetreuung und Sterbebegleitung die wissen, worauf bei betroffenen Patienten mit traumatischem Hintergrund geachtet werden muss.

Lassen Sie sich darin ausbilden und füllen Sie diese Lücke!
Hinter SOUL INJURY®steckt nicht nur ein Begriff, sondern ein Behandlungskonzept, welches unterstützend bei therapeutischen PTBS-,  Krisen- und Stressinterventionen empfohlen wird und Tools bietet, welche helfen die nötige kommunikative Kompetenz zu erlernen.

Erfahren und üben Sie ein Konzept, das bei der Betreuung und Begleitung von über 10'000 sterbender Kriegssoldaten erarbeitet wurde und nun auch in Europa auf grosses Interesse stösst.

2x mehr
Soul Injury®
in je 90 Sekunden

 

AN WEN RICHTET SICH DIESER KURS
Der Kurs richtet sich in erster Linie an Pflegefachpersonen und weitere Berufsgruppen die sich in der Seniorenbetreuung, in der Palliative Care und in der Hospice Care (Sterbebegleitung) weiterbilden möchten. Angesprochen sind auch Seelsorgerinnen/Seelsorger, Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter, Therapeutinnen/Therapeuten etc. und freiwillige Mittarbeitende, welche sich in diesen Arbeitsfeldern engagieren.
 
20. September 2019
Congress Zentrum Einstein in St. Gallen
Berneggstrasse 2
9000 St. Gallen

 
26. September 2019
Seedamm Plaza in Pfäffikon
Seedamstrasse 3
8808 Freienbach/SZ

 
KURSPREIS
CHF 380.- inkl. Kursmaterial, zwei Pausenverpflegungen mit Kaffee/Tee/Mineral,
Mittagessen inkl. Kaffee/Tee/Mineral.

AGB's: Die Buchung wird durch die Zahlung verbindlich. Das Kursgeld wird nicht zurück erstattet.


ANMELDESCHLUSS IST DER 20. AUGUST 2019
Dieser Button führt Sie zur Ticketbestellung
FEEDBACKS
"Dieser Kurs ermöglicht Einblicke in die Fachkompetenzen, die in den Leitlinien zur "interprofessionellen Praxis der Spiritual Care in Palliative Care“ aufgeführt werden. Die Problematik einer Verstärkung einer Posttraumatischen Belastungsstörung am Ende des Lebens konnte verständlich aufgezeigt werden. Ich fand Soul Injury interessant und kann dieses Seminar durchaus an Fachpersonen mit Praxisbezug weiter empfehlen"
Dr. Gregor Dufner, Allgemeinarzt

"Der Kurs hat mir bestätigt, dass wir, die in der Pflege tätig sind, das Mitgefühl uns und anderen gegenüber nicht vergessen dürfen"
U. Kleber, Leiterin Pflege und Betreuung

"Ich kann jetzt gezielter einem Menschen mit einer Seelenverletzung helfen, diese zu erkennen und zu verarbeiten"
D. Berhane-Gygax, Psychologin

Weitere Feedbacks finden Sie auf unserer WEBSEITE
REFERENTINNEN
Haupt-Referentin: Sandra Ulrich ist seit 2007 selbständig in der Beratung tätig und hat sich in den USA vom Gründerteam ausbilden lassen, um das Behandlungskonzept Soul Injury® nach Europa bringen zu können. Begleitend hat sie ihre CAS Arbeit an der Universität in Bern zu Soul Injury® geschrieben. Ihre Aus- und Weiterbildungen in den USA und in der Schweiz im Bereich Palliative Care und der End of Life Care hat sie an der Universität Bern mit Schwergewicht der Spiritual Care abgeschlossen. Sie leitet eine internationale Studie zum Thema, ist Autorin eines Kinderbuches und engagiert sich privat als Vorstandsmitglied im Verein Palliativ Zug (Kt. Zug) und wirkt im Education Council der NPO Opus Peace in den USA mit. Ihr Abstract zu diesem Thema wurde beim EAPC 16th World Congress of the European Association for Palliative Care angenommen und 2019 in Berlin vorgestellt.

Teil-Referentin: Jacqueline Canacik hat sich auf das Konzept Soul Injury® hier in der Schweiz ausbilden lassen und unterstützt die zwei Weiterbildungen in St. Gallen und Pfäffikon als Teil-Referentin. Sie ist Stellvertretende der Geschäftsleitung von Palliative Counseling und koordiniert ebenfalls die Workshops und Anlässe in der Schweiz, Deutschland und Österreich.
NEU: Soul Injury®  AUCH AN DER BERNER FACHHOCHSCHULE
(Durch Klicken auf das entsprechende Angbebot werden Sie direkt zur Webseite geführt)

11 FRAGEN UND EINE STÄDTEREISE ZU GEWINNEN!
(Durch Klicken auf das Bild werden Sie direkt zur Webseite geführt)
RFM GmbH
Abt. Palliative Counseling
Heimelistrasse 33
CH-6314 Unterägeri
Telefon: +41 41 530 35 70
E-Mail: info@palliative-counseling.com
Webseite:www.palliative-counseling.com
Kategorie Psychologie,International,Diverse
Eingetragen von Kissling
Klasse öffentlich
Regeln für wiederkehrende Termine
Letzte Änderung 12. Juli 2019 Freitag
 
Diesen Termin drucken
Gästebuch ansehen
Fusszeile Impressum
Besten Dank für Ihren Besuch

1994 - 2019 © by erfahrungsheilkunde.ch

© web designed by softpage creative screenplay
lic. worldsoft webmaster | rötiweg
CH 4494 oltingen | switzerland

                     
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*